Fotomodelle

Ich suche Fotomodelle (männlich/weiblich) zur Umsetzung einiger Projekte. Eines ist klar: Fotomodelle erhalten ein Honorar, ich bekomme meine Bilder ...

Read More

Tipps&Tricks: Fotofibel – Psychologie des Schwarzweiß-Films

In diesem E-Book erfährt man alles darüber, wie ein Schwarzweiß-Film "denkt" und wie man das für herausragende Bilder nutzen kann ...

Read More

Tipps&Tricks: Fotofibel – Farbfilter in der analogen Schwarzweiß-Fotografie

Wer seinen Schwarzweiß-Bildern das entscheidende "Mehr" mitgeben möchte, kommt an der Fotografie mit Farbfiltern nicht vorbei. In diesem E-Book erkläre ich, wie es geht ...

Read More

Guten Tag

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Michael K. Trout, gelernter Fotograf. Unter Anderem Fotograf. Recht früh in meiner beruflichen Laufbahn musste ich erkennen, dass “nur Fotograf sein” auch gleichzeitig bedeutet, ein sehr bescheidenes Leben zu führen. Die Eignung zum Hungerkünstler habe ich nicht, darum kamen im Laufe der Jahre noch einige andere Berufsausbildungen hinzu. Damit war es vorbei mit dem Hungerkünstler, beibehalten habe ich das Künstler sein.

Heute, also weit über 30 Jahre nach meiner Fotografenausbildung, kann ich es mir leisten mit der Fotografie zu leben, muss aber nicht mehr von meinen Bildern leben. Seitdem sich dieser glückliche Umstand eingestellt hat, verkaufe ich mehr Bilder als je zuvor. Künstlerische Bilder. Ich betreibe künstlerische Fotografie, keine Massenkunst. Allgemeinplätze bediene ich nicht und weil ich es kann, fotografiere ich rein analog und arbeite meine Bilder in der Dunkelkammer aus. Das hier im Web Gezeigte ist nur eine vage Anmutung dessen, was ein echter Print auf echtem Fotopapier zu bieten hat. Aber davon kann man sich immer wieder live und in Farbe in Ausstellungen überzeugen.

Hits From The Blog

Noch ein paar Doppelbelichtungen

Noch ein paar Doppelbelichtungen und schaun wir mal, welche Reaktionen zu diesem Thema kommen … Manchmal wird mir die Frage gestellt, warum ich das alles mache. Und gerade diese Doppelbelichtungen. Die versteht doch kein Mensch. Warum, wieso und weshalb sind immer schöne Fragen. Mit einem Achselzucken könnte ich das beantworten oder näher darauf eingehen. Doppelbelichtungen […]

Doppelbelichtung

Doppelbelichtung – Spielerei oder künstlerische Ausdrucksweise? Fotografie wäre gut und schön, wenn es nicht so viele Abbildungsmöglichkeiten gäbe. Diesen Satz sagte mir einmal ein nicht ganz unbekannter Fotograf vor ein paar Jahren. Der Abend war angefüllt mit einer mächtigen Menge hochgeistiger Getränke und ich dachte zunächst, es wäre reine Koketterie. Etliche Jahre später wurde mir […]