Die Botschaft von Nafna und Bumm

Karneval mit Nafna und Bumm. So sieht es aus. Urlaub von der permanenten Produktivität. Wichtig. Leider viel zu selten. Deshalb heute meine Botschaft. Die ist auch morgen noch gut. Merkt Euch nur den entspannten Zustand jetzt als Kopiervorlage für den Rest des Jahres. Botschaft heute und morgen Ich sage es an Karneval, weil ich mit […]

Leave a comment Continue Reading →

Buff … tata …

Ohne Worte. Was soll man dazu sagen?

Leave a comment Continue Reading →

Lebenszeichen aus Zukunft und Vergangenheit

Ich bin wieder da. Lange gab es kein Wort von mir. Nur wenige Lebenszeichen. Die konnten nur jene verstehen, die mich näher kennen. Einige haben mich getroffen, mit mir geredet. Wir hatten Spaß und – oh Wunder – zumeist war die Fotografie nicht das Zentrum der Gespräche. Das hat mich sehr geholfen. Trotzdem war meine […]

Leave a comment Continue Reading →

Götterdämmerung

Alternative Überschrift: Zack! Ich beginne wieder in kleinen Schritten zu fotografieren. Zuerst ganz langsam und vorsichtig. ISO 6400. Aber ich weiß, so wie früher wird es nie merh wieder. Götterdämmerung? Dämmerung ja. Aber ob das mit den Göttern so passt? Bei Gelegenheit erzähle ich etwas mehr über das Bild und so. Zuerst mal ein Anheizer […]

Leave a comment Continue Reading →

Arbeitsreicher Tag geht zu Ende

Ein arbeitsreicher Tag geht zu Ende und ich bin richtig ausgelaugt. Jetzt brauche ich eine Erholung, Auszeit vom Alltag. Was kann es schöneres geben, als die Gedanken über seine Fotografien ziehen zu lassen. Hängen geblieben bin ich an Bildern, die ich mitten im Winter mit der Lochkamera aufgenommen habe. Es lag Schnee, es war kalt, […]

Leave a comment Continue Reading →

Pausenfüller und so weiter

Immer wenn eine Pause eintritt, ist ein Pausenfüller eine gute Idee. So jetzt auch bei mir. Hier auf dem Blog glänze ich langen Pausen. Bitte entschuldigt. Es gibt gerade anderenorts so viel zu tun, da komme ich nicht so recht zum Posten hier. Deshalb eine Kurzmeldung, ein echter Pausenfüller. Pausenfüller mit sinnvollem Bild Wenn schon […]

2 Comments Continue Reading →

Abschlussmeldung zum Schlaganfall

Das mit dem Schlaganfall könnt Ihr bestimmt schon nicht mehr hören – deshalb setze ich jetzt eine Abschlussmeldung. Ok, Ihr habt es geschafft 😉 Das Bild zu diesem Blog-Artikel ist ein Ausschnitt einer Seite eines alten Buches – Hausrezepte. Medizinisches für den Hausgebrauch, 1938 herausgegeben. 50 Pfennige hat es damals gekostet. Alle Beschwerden sind alphabetisch […]

2 Comments Continue Reading →

Pittoresk im wahren Sinn des Wortes

Manche Fotografien muten pittoresk an. Sie erinnern an längst vergangene Zeiten, malerisch im ursprünglichen Sinn. Kommt beim Betrachten die Anmutung von Friedlichkeit und der „guten alten Zeit“ auf? Manchmal erinnern mich solche Bilder an all das. Und dafür finde ich den Begriff pittoresk äußerst passend, obwohl er heute nicht mehr so häufig verwendet wird. Pittoresk […]

Leave a comment Continue Reading →

Symbolkraft in Bildern, im Büro und überall

Pure Symbolkraft in Bildern sollen die Wände meines neuen Büros schmücken. Das war jedenfalls mein Grundgedanke. Aber was ist Symbolkraft? Welche Bilder haben dies? Macht das Motiv die Symbolkraft aus oder ist es der Inhalt? In der Theorie lässt sich das gut abhandeln, in der Praxis fällt es schwer, aus einem Stapel Bilder die mit […]

4 Comments Continue Reading →

Sonderfahrt an jedem Tag

Sonderfahrt habe ich an jedem Tag, seit dem Ereignis vor mittlerweile 13 Monaten. Auf meinem Blog war schon lange nichts mehr zu hören/lesen – dafür entschuldige ich mich. Es hat eine Menge mit der „täglichen Sonderfahrt“ zu tun. Das ist zum Glück fast vorbei und ich sehe der Zukunft voller Energie und Elan entgegen. In […]

2 Comments Continue Reading →