Fotomodelle, Projekte und Geschäftliches

Wie (fast) jeder Fotograf, suche auch ich Fotomodelle. Männlich, weiblich, aber bitte keine Kinder. Menschen unterhalb der Volljährigkeitsgrenze lichte ich nicht ab. Das hat nichts damit zu tun, ob ich „Schweinkram“ fotografiere oder nicht. Ganz andere Sachen sind entscheidend: Bildrechte, Veröffentlichungsrechte, alle mit den Bildern in Zusammenhang stehenden Verwertungsrechte. Nur volljährige Personen können hierüber mit mir einen Vertrag abschließen. Und da ich die Sache sehr ernst nehme, basiert der Vertrag auf Leistungen … das Modell bringt seine Leistung vor der Kamera, die ich als Fotograf bezahle.

Modelle, die ich im Rahmen meiner Projekte fotografiere, bekommen ein Honorar. Wie hoch dies ist, hängt vom Einzelfall ab. Da auch Bäume nicht bis in die Wolken wachsen, schießen auch Honorare nicht in astronomische Höhen. Angebote nach dem Motto „120 Euro für 1 Stunde Akt“ brauchen gar nicht erst an mich gesendet zu werden. Bei diesen Kursen liegen auch schon Modelle international bekannter (N)Akt-Magazinen in Reichweite und glaubt mir, diese Modelle sind dann in der fotografischen Arbeit jeden Cent wert. Aber ich brauche für meine Arbeiten keine Glamour-Schönheiten, sondern normale Menschen.

Selbstverständlich kann man sich auch für den „eigenen Hausgebrauch“ von mir fotografieren lassen. In diesem Fall werde ich für meinen fotografischen Einsatz bezahlt. Anfragen dieser Art sind stets willkommen und es ist selbstverständlich, dass diese Aufnahmen ausschließlich für die Menschen sind, die mich bezahlt haben. Und da an dieser Stelle kommt immer wieder das Thema „TfP“, oder wie auch immer das Ding umschrieben wird. Das Gedankengut was dahinter steckt ist einfach: Keine der beiden Seiten bezahlt etwas, jeder trägt seinen Aufwand alleine und jeder hat davon einen Nutzen. In der Regel sieht der so aus: Das Modell hat (tolle) Bilder und der Fotograf auch. Diese Art der Zusammenarbeit ist für den Einstieg in die Fotografie gut, um sich einen Namen zu machen. Über diesen Punkt bin ich jedoch schon länger als 20 Jahre hinaus … TfP gibt es bei mir in der Regel nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber dafür müssen wir schon echte Freunde sein.

Wer sich von den oben beschriebenen Dingen nicht abschrecken lässt und in meine Bildwelt einsteigen möchte, schickt mir eine Anfrage über das nachstehende Kontaktformular.

Lust auf noch mehr An- und Einsichten von mir? Dann schau hier:

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar